Kinder-Yoga

Yoga ist für Kinder aller Altersgruppen eine tolle Möglichkeit zu entspannen und sowohl Körper als auch Geist spielerisch Aufmerksamkeit zu schenken –
gerade Kindergarten- und Volksschulkinder profitieren davon, sich selbst ein wenig besser kennenzulernen und kurze Ruhephasen in den Alltag einzubauen …
eine Gewohnheit, die es ihnen auch später im Leben erlaubt, mit Stress und Schwierigkeiten besser umgehen zu können.
Aber auch ältere Kinder und Jugendliche genießen eine kurze Auszeit vom Schul- und Freizeistress und die Entspannungstechniken, die sie in den Yoga-Einheiten erlernen.

Yoga ist jedoch keine Religion und kommt ohne Dogmen oder strenge Regeln aus, es geht rein ums Spüren und darum, sich selbst besser kennenzulernen – vor allem im Kinder-Yoga ist mir das ein großes Anliegen.

Seit Dezember 2016 darf ich als Yogalehrerin Kindergärten und Schulen auf ihrem Weg zum Gesunden Kindergarten bzw. zur Gesunden Schule unterstützen – ein tolles Projekt, bei dem AVOS Projekt-Kindergärten und -Schulen begleitet, die den Kindern eine gesunde und achtsame Lebensweise näherbringen wollen.
(Wer sich dafür interessiert: Einfach Links anklicken und anmelden.)

Der erste Kindergarten, in dem ich Kinder-Yoga machen durfte, war der KOKO Kindergarten Forelle in Salzburg –
und dafür hab ich auch schon wunderbares Feedback bekommen.
Danke sehr!

Die Yoga-Einheiten werden liebevoll an die Altersgruppe der Kinder angepasst:
Sowohl die Dauer der Einheiten als auch die Intensität der Stunde und die Schwierigkeit der Asanas variiert –
genau wie im Erwachsenen-Yoga geht es immer darum, den Kindern das zu bieten, was sie gerade brauchen.

Fixer Bestandteil jeder Yoga-Einheit sind sanfte Atemübungen (Pranayama), achtsame Yoga-Haltungen (Asanas) und eine ruhige Schluss-Entspannung, begleitet von Geschichten, Gedankenreisen oder Musik.
Auch das gemeinsame Mandala legen oder malen ist bei den kleineren Kindern sehr beliebt –
und die Asana-Karten, die nach jeder Einheit mit nach Hause genommen werden dürfen, werden von den Kindern gern dazu benutzt, den Eltern das Erlernte vorzuführen.

Kinder-Yogakurse finden meistens direkt in den Kindergärten oder Schulen statt, für mehr Infos bitte einfach mit mir Kontakt aufnehmen oder direkt über AVOS melden.

So sieht Kinder-Yoga für die Kleineren aus:

 


Zu den Angeboten und Preisen geht’s hier entlang.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken