Über Sibl

Mein Name ist Sybille und ich bin verrückt nach Yoga –
vor allem nach Yoga auf dem Wheel.

© Sibl and the Wheel
© Sibl and the Wheel

Ich habe nach einigen Jahren Yogapraxis die Ausbildung zur Yogalehrerin (RYT 200) absolviert, durfte während dieser Ausbildung schon als Karenzvertretung in einem kleinen Yogastudio nahe Salzburg Unterrichtsluft schnuppern und weiß seitdem:
Das ist es, was ich gerne weiterhin machen möchte.

Egal ob mit Kindern oder mit Erwachsenen, mit Wheel oder ohne –
Yoga ist genial, macht Spaß, kräftigt den Körper und beruhigt den Geist und kann dabei helfen, kleinere oder größere Wehwehchen zu lindern.
Was kann es also besseres geben!?

Momentan darf ich unter anderem in Salzburger Kindergärten drei- bis sechsjährige Kinder unterrichten, halte Stunden für ältere Menschen im Seniorenbund Salzburg und erarbeite Stundenbilder mit dem Yogawheel
eine ganz wunderbare Beschäftigung.
(Weitere Kurse sind gerade in Planung.)

Ich werde auf diesem Blog nicht darüber schreiben, was Yoga ist und was er kann, das haben schon unzählige Menschen vor mir getan –
ich werde darüber schreiben, was Yoga für mich ist, über meine Gedanken und meine Erlebnisse …
und darüber, wie es ist, täglich zu yogieren und sich immer wieder neu darauf vorzubereiten, die Liebe zum Yoga weiterzugeben.

Denn ich liebe schreiben und ich liebe Yoga –
und das möchte ich in die Welt tragen.

Namaste!

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken