Wer macht mit mir Yoga? oder: Online-Yoga anyone?

Noch immer sind wir alle zuhause und hoffen auf Besserung der aktuellen Corona-Situation –
doch leider ist kein Ende in Sicht.

Ich bin nicht einmal sicher, ob ich meine lieben Yogi/nis vor der Sommerpause nochmal sehen werde.
Deswegen hatte ich eine Idee:
Wie wär’s mit Online-Yoga?

Dafür braucht man nichts außer einem Smartphone oder einem Tablet, schon kann man mitmachen.
Wir könnten die Yoga-Stunden dann abhalten, wann sie unter normalen Umständen auch stattfinden würden, oder wann es uns eben freut, morgens nach dem Aufstehen oder abends vor dem Schlafengehen –
per Zoom-Videocall in Kleingruppen, also mit mehreren Menschen, oder ganz persönlich nur zu zweit.

Du brauchst dafür nur die Zoom-App, musst dich aber nicht einmal registrieren, das ist wirklich ganz einfach:
die Zoom Cloud Meetings-App laden, auf den von mir bereitgestellten Einladungslink klicken –
fertig.

Wir könnten yogieren, meditieren, auch mal nur atmen …
ganz, wie es uns beliebt.

View this post on Instagram

𝓼𝓪𝓿𝓪𝓼𝓪𝓷𝓪 – die totenstellung. ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ während die yogi/nis entspannen, machen lehrende oft ganz schräge sachen … wahllos punkte am körper berühren, singen, oder sogar selfies. ich finde das furchtbar! ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ was ich mache, während alle in savasana entspannen? das steht am blog – link in bio. und es hat natürlich mit dem bild zu tun.⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ #savasana #selfie #corpsepose #entspannung #sukhasana #yogateacher #blogger #salzburg #siblandthewheel #savasanaismyfavorite #bestill #bekind #donttalk #badmitterndorf #gardenyoga #outdooryoga ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ 📸pic by @somersbymusic

A post shared by Sibl and the Wheel | Yoga (@sibl_and_the_wheel) on


Und so funktioniert’s:

Abgerechnet werden Online-Yogastunden per 5er- oder 10er-Block, aber ohne persönlichen Kontakt, das heißt:
Das Geld wird überwiesen, der Block bleibt bei mir, die Kreuzerl mache ich live.
(Infos zu den Preisen gibt’s hier.)

Die Anmeldung wird ganz einfach über eine Whatsapp-Gruppe laufen, weil das wirklich jede/r hat.
Ich schreib in die Runde, wann es losgeht und schick den Einladungslink –
und wer mag, macht mit.

Die Online-Yogaeinheiten können 30 oder 60 Minuten dauern –
30 Minuten sind eine halbe Einheit und werden natürlich auch nur halb verrechnet.

Mein Plan wäre, dass wir die normalen Kurszeiten mittwochs, donnerstags und freitags einhalten –
und wer zwischendurch mal Lust hat, meldet sich einfach.
Die Online-Einheiten sind aber nicht nur für die Yogi/nis aus meinen laufenden Kursen:
Jede/r darf mitmachen!

Wenn du Lust auf gemeinsames Yoga hast, meld dich einfach bei mir:
per Kontaktformular oder per Telefon, dann schick ich dir den Link zur Yogagruppe und zu unserem Meetingraum auf Zoom.
Ich würd mich freuen!

#Namaste!

* * *

PS. Ich bin freie Yogalehrerin und Kleinunternehmerin. Yogastunden online anzubieten ist für mich (und alle anderen, die das tun) Arbeit –
weil es gut sein soll, weil ich auch meine Onlineinhalte vorbereite, weil ich mich um persönlichen Kontakt bemühe. Ich bin keine Influencerin und verdiene mit meinem Online-Auftritt auf Instagram oder hier auf der Website kein Geld.
Deswege biete ich meine Online-Stunden nicht gratis oder zu einem Dumpingpreis von unter 10€ an, denn auch Online-Yogastunden erzeugen Kosten.

Danke für dein Verständnis.

* * *

PPS. Dieses Online-Angebot ist KEIN Ersatz für die momentan entfallenen Yogaeinheiten im Seniorenbund Salzburg und deshalb extra zu bezahlen. Die entfallenen Einheiten werden in Ersatzterminen nachgeholt. Teilnehmer/innen der Senior/innenkurse verpflichten sich, die analogen Yoagstunden nicht zu stornieren, nur weil es ein Online-Zusatzangebot gibt.